Konz

Juden in Konz

Wappen von Konz * Wikipedia gemeinfrei

Die ersten Juden ließen sich um 1800 in Konz nieder, zunächst waren sie Teil der Synagogengemeinde Könen, von der sie sich um 1880 trennten. 1886 wurde eine Synagoge eingeweiht, um diese Zeit entstand auch der Friedhof.

Die Synagoge wurde innen zerstört und nach dem Krieg zu einem Wohnhaus umgebaut.


Der Friedhof von Konz

Der jüdische Friedhof wurde im 19. Jahrhundert angelegt.

Er liegt im kommunalen Friedhof Gartenstraße, hinter der Aussegnungshalle

Es sind 9 Grabsteine aus den Jahren zwischen 1919 und 1937 vorhanden.

Der Friedhof ist einigermassen gepflegt im Rahmen der allgemeinen Friedhofspflege.

Stand: Juli 2010.


Quellen und Literatur

http://www.jüdische-gemeinden.de/index.php/gemeinden/k-l/1101-konz-rheinland-pfalz

http://www.alemannia-judaica.de/konz_synagoge.htm

Fotos und Texte: Dr. Hans-Peter Laqueur, 2010, Texte, Layout: Gisela&Wolfgang Heumann, 7-2019

Show CommentsClose Comments

Leave a comment