Wittenberge

Juden in Wittenberge

Die ehemalige Herz’sche Ölmühle, jetzt Brauerei und Hotel

Im Landkreis Prignitz in Brandenburg liegt die Stadt Wittenberge mit rund 19.000 Einwohnern.

Im Laufe des 19. Jahrhunderts hatte sich eine kleine Anzahl von Juden in Wittenberge angesiedelt. 1880 waren es um 30, 1910 sogar 82 Personen.
Eine eigene Gemeinde hatte sich erst ab 1923 durch Trennung von Perleberg gebildet, man hatte jedoch keine eigene Synagoge, sondern besuchte die in Perleberg.

Jüdische Unternehmer hatten für die Stadt große Bedeutung. Der 1791 geborene Salomon Herz errichte damals in der Stadt ein Ölmühle, die für die Entwicklung äußerst wichtig war. Sein Sohn Wilhelm führte dieses Unternehmen zu höchster Blüte. Er war ein geschätzter Bürger der Stadt mit vielen Ehrenämtern und Titeln. Die ehemalige Ölmühle ist heute in Hotel.


Der Friedhof in Wittenberge

Max Adler, das Eiserne Kreuz weist auf die Teilnahme am 1. Weltkrieg hin

Wann der jüdische Friedhof in Wittenberge errichtet wurde, ist nicht bekannt., vermutlich schon Ende des 19. Jahrhunderts. 1938 wurde er von den Nazis vollständig zerstört. 1942 sollen laut einer Belegungsliste aus den 1920er-Jahren 43 Grabstätten belegt gewesen sein. Er dürfte bis 1927 oder länger benutzt worden sein.
Das Gelände lag ursprünglich direkt neben dem christlichen Friedhof. Als dieser 1968 aufgegeben und in den Clära-Zetkin-Park umgewandelt wurde, stellte man die vorhandenen 13 Grabsteine entlang der Parkmauer auf. Der Friedhof selbst ist verschwunden.

weitere Grabsteine


Quellen und Literatur

Zeugnisse jüdischer Kultur, Berlin 1992

M.Brocke/E.Ruthenberg/K.U.Schulenburg, Stein und Name. Die jüdischen Friedhöfe in Ostdeutschland (Neue Bundesländer/DDR und Berlin), Berlin 1994

https://www.uni-potsdam.de/juedische-friedhoefe/friedhof-wittenberge.html

http://www.jüdische-gemeinden.de/index.php/gemeinden/p-r/1563-perleberg-brandenburg

Autoren: Fotos Ruth und Heiner Knester, Ilvesheim, Text Dietrich Bösenberg, Donauwörth

Show CommentsClose Comments

Leave a comment