Wünnenberg

Juden in Wünnenberg

Es gibt nue wenige Quellen über die jüdische Gemeinde in Wünnenberg. Im Jahre 1725 ging der Jude Sternberg unvorsichtig mit Feuer um und legte die ganze Stadt in Schutt und Asche.

Zur Synagogengemeinde Wünneberg gehörten auch die umliegenden Dörfer. Im Jahre 1932 wurde die Synagogengemeinde aufglöst und der jüdischen Gemeinde Haaren zugewiesen. Die Synagoge wurde privat genutzt und 1966 wegen Baufälligkeit abgerissen.


Der Friedhof von Wünnenberg

Wann der Friedhof errichtet wurde, ist nicht bekannt. Er liegt am Hoppenberg in der Oberstadt. Die Grabsteine sind gut erhalten, stehen aber sicher nicht mehr am Ort der eigentlichen Gräber. Zur Geschichte des Friedhofs ist nichts zu erfahren.

zu den Quellen und der Literatur

Show CommentsClose Comments

Leave a comment