Efringen-Kirchen

Juden in Efringen-Kirchen

Synagoge Efringen *Wikipedia gemeinfrei

Ab 1736 lassen sich jüdische Bewohner im Ort nachweisen. Sie kamen aus Dornach in der Schweiz und waren ausgewiesen worden. Der Anteil der Juden betrug von da an konstant etwa 10% der Bevölkerung. Im Dorf bestand naben einer Synagoge eine Mikwe und eine Schule.

Im Jahre 1933 lebten noch 68 Juden am Ort. Sie wurden verfolgt und soweit sie sich nicht in Sicherheit bringen konnten, verschleppt und getötet. Die Synagoge wurde zerstört.


Der jüdische Friedhof in Efringen-Kirchen

Ab 1865 besaß die Gemeinde einen eigenen Friedhof. Vorher wurden die Toten in Lörrach beerdigt. Der Friedhof liegt etwas ausserhalb. Er ist von einer Steinmauer umgeben.


Quellen & Literatur

http://www.alemannia-judaica.de/kirchen_friedhof.htm

http://www.alemannia-judaica.de/efringenkirchen_synagoge.htm

Fotos, Texte, Layout:Gisela&Wolfgang Heumann, 12-2018

Show CommentsClose Comments

Leave a comment